MICHELLE WILLIAMS “UNEXPECTED”

MichelleWilliams  - Unexpected

Mittwoch Nachmittag im Plattenladen in Frankfurt: Auf einmal (Unexpected) sehe ich das Bild einer schönen Schwarzhaarigen, die mich argwöhnisch über ihre nackte Schulter ansieht und dann habe ich MEIN “Deja Vu”, das bereits ihre EX-Kollegin hatte. Die ernstguckende Sister ist nämlich ein ehemaliges Drittel der “verzweifelten Kinder”. Und wer immer noch nicht weiss, was ich hier laber - Michelle Williams ist eine EX Sängerin von Destiny’s Child.

 

#xxx

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.

TITELVERZEICHNIS:

Unexpected Intro
Hello Heartbreak
We Break The Dawn
Lucky Girl Interlude / Lucky Girl
Greatest
Till The End Of The World
Private Party
Hungover
We Break The Dawn, Pt. 2
Stop This Care
Unexpected
Thank U
Too Young For Love

Time

5:46
6:39
4:42

xxx

6:08
 


 

Note

5:46
6:39
4:42

xxx

6:08
 

FAZIT:

Die Songs schwelgen nicht im totproduzierten R&B-Müll, sondern sind abwexlungsreich gestaltet und (was gerade in diesem Genre wichtig ist) tanzbar. Und auch wenn (oder gerade weil) sie nicht über das Standing oder die Gesangs-Qualitäten einer Beyoncé Knowles verfügt, ist die Variabilität der Musik die Stärke ihres dritten Albums. Die überwiegenden Titel bewegen sich im Uptempo-Bereich (zwischen 109 und 118 bpm) und sogar die drei Balladen wie z.b. “Greatest” sind keine überflüssigen Füller. Und dass eine so grantig schauende junge Dame solch gefühlvollen R&B singen kann, hätte ich jetzt auch nicht unbedingt gedacht. Ein “really unexpected” Überraschungsgriff.

Veröffentlichung: 26. September 2008 (TOTAL TIME: 46:08))

für alle Fans von: Rihanna - Destiny’s Child - Kelis - Kelly Rowland

Der Link: www.michellewilliamsonline.com 

KAUFEMPFEHLUNG:  KKKKKKKKKK

Zurück zur Übersicht - Back to the previous page
AUF DEN NAMEN
KLICKEN ZUM
REINHÖREN

AUF DEN BUTTON
KLICKEN BEI
KAUFLUST